• 1

Depression (Affektive Störungen)

Auch die affektiven Störungen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Vor allem die Depression gehört zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Das Kernmerkmal einer Depression ist eine ausgeprägte Stimmungsveränderung in Form einer traurigen und niedergeschlagenen Stimmung.

Meist tritt bei betroffenen Menschen auch ein Interessenverlust mit verringertem Antrieb und der Unfähigkeit Freude zu empfinden auf. Nicht selten kommt es im Rahmen dieser Erkrankung zu Schlafstörungen, einem Appetitverlust (mit Gewichtsabnahme), Libidoverlust und einem Gefühl der inneren Unruhe. Verbreitet sind auch Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen und suizidale Gedanken. Neben der depressiven Störung werden auch die Dysthymie (lang andauernde gedrückte Stimmung) und bipolare Störungen (Wechsel auffallend gehobener und gedrückter Stimmung) zu den affektiven Störungen gezählt.

Zudem zeigen sich oft auch im Rahmen von Anpassungsstörungen und Burnout-Syndrom Symptome einer depressiven Störung, ohne dass jedoch das Vollbild einer Depression vorliegt.


Ferner unterstütze ich Sie bei folgenden Problemen:

  • Essstörungen
  • Somatoforme Störungen (z.B. Hypochondrie und Krankheitsängste)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Schmerzstörungen